L O A D I N G
Profile image
blog banner

Stellungnahme

Die gutachterliche Stellungnahme

Eine gutachterliche Stellungnahme ist im Unterschied zu einem vollständigen Gutachten eine Sachverständigenleistung, die i. d. R. nur auf eine bestimmte Fragestellung oder Sachverhalt einer Wertermittlung fokussiert ist.

Inhalt und Umfang richten sich nach der im Einzelfall vereinbarten Leistung. Ein Sachverständiger hat diese Leistung jedoch nach denselben Kriterien zu erledigen wie die Erstattung eines Gutachtens, also unabhängig, unparteiisch, persönlich, weisungsfrei und gewissenhaft.

Eine gutachterliche Stellungnahme kann beispielsweise beauftragt werden, um eine Detailfrage in einem vorhandenen Gutachten noch ausführlicher zu begründen oder zu einzelnen Bewertungsansätzen in einem fremden Gutachten Stellung zu nehmen.

Sie kann beauftragt werden, um beispielsweise den Werteinfluss von Sach- oder Rechtsmängeln an einer Immobilie zu begründen. Sie haben beispielsweise ein Haus mit vermieteter Einliegerwohnung im Keller gekauft, bei dem sich nachträglich herausstellt, dass diese nicht genehmigt und auch nicht genehmigungsfähig ist. Jetzt möchten Sie beim Verkäufer einen Schadensersatz geltend machen.

Gleiches gilt für Schäden. Der Verkäufer hat arglistig Schäden am Gebäude verschwiegen, die nun aufwendig saniert werden müssen. Welcher Werteinfluss ist diesen Schäden beizumessen?

Mit welchem Anteil ist die Grundfläche in einem ausgebauten Dachgeschoss der Wohnfläche des Gebäudes anzurechnen, wenn diese Flächen nicht genehmigt sind? Welcher Werteinfluss ist einem Schwarzbau oder illegalen Änderung beizumessen?

Leistungen

Flächenaufmaß

Leistungen

Gutachten